Ihr Unternehmen des vertrauens was Immobilien betreffen.

Südwestimmobilien Gesellschaft mbH
Jahnstrasse 23
75173 Pforzheim-Innenstadt

Tel: + 49 (0) 7231 2815 – 234
Fax:+ 49 (0) 7231 2815 – 235
E-Mail: info@sig-gmbh.eu
Homepage: www.sig-gmbh.eu

Geschäftsführer: Yunus Bicer / Prokurist: Bünjamin Bicer

Berufsaufsichtsbehörde: Landratsamt Enzkreis Postfach 10 10 80, Zähringerallee 3, 75177 Pforzheim
Handelsregister: Amtsgericht Mannheim
Handelsregisternummer: HBR-Nr. 710608

Berufskammer: Industrie- und Handelskammer Enzkreis

Steuer Identifikationsnummer: USt-IdNr.: DE274670860
Zulassungen nach den §§34c GewO und 32 KwG liegen vor.

Bestellerprinzip:

Der Käufer/Mieter verpflichtet sich,bei einem Auftrag bei uns die jeweilige Provision bei der Vermietung 2,38 MMK Inkl. 19% Mwst oder beim Kauf 4,76 % Inkl. 19 % Mwst an Firma S.I.G mbH – Immobilien Pforzheim zu zahlen, wenn ein Kaufvertrag / Mietvertrag über dieses Objekt zustande kommt. Die Nachweise sind vertraulich und nur für den Auftraggeber bestimmt.

Gibt der Auftraggeber die Nachweise ohne Zustimmung von Firma S.I.G mbH – Immobilien Pforzheim an einen Dritten weiter.

So hat er auch dann die Provision zu zahlen, wenn der Dritte einen Kaufvertrag / Mietvertrag abschließt. Firma S.I.G mbH – Immobilien Pforzheim darf auch für Verkäufer / Vermieter entgeltlich tätig sein. Daten und Grundrisse beruhen auf Angaben des Verkäufers / Vermieters – für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir deshalb keine Gewähr übernehmen.

Ihre Angaben werden ausschließlich an den Immobilien-Anbieter weitergeleitet – entsprechend den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

Ihre Angaben werden nicht verkauft oder unbefugt an Dritte weitergegeben.

Die Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Homepage – Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren.